Rasierpinsel kaufen? Darauf sollten Sie achten.

Einen guten Rasierpinsel zu kaufen, ist für unerfahrene Käufer oft nicht so einfach. Hier ein paar Punkte, die Sie beachten sollten.

Nur Qualität kaufen!

Die Qualität eines Rasierpinsels nur mit Hilfe eines Bildes zu beurteilen, ist selbst für erfahrene Nassrasierer schwierig. Die Dichte des Pinselkopfes oder die Güte der Verklebung können meist nur erahnt oder gar nicht beurteilt werden. Um so wichtiger ist es, sich auf das Qualitätsversprechen des Herstellers oder Händlers verlassen zu können. Hier in unserem Shop finden Sie nur Rasierpinsel von namhaften Marken wie Mühle, Dovo, Merkur, Thäter und Baier.

Der Besatz

Rasierpinsel gibt es mit unterschiedlichem Besatz wie Kunsthaar, Rosshaar, Schweineborste oder Dachshaar. Die große Beliebtheit der Rasierpinsel aus Dachshaar ist in ihren herausragenden Eigenschaften zu sehen. So erzeugen diese einen besonders weichen und feinporigen Schaum. Innerhalb des Dachshaares wird dann noch einmal in verschiedene Qualitätsklassen eingeteilt. Besonders weich und optisch ansprechend ist ein Rasierpinsel aus Dachszupf oder Silberspitz. Beide Qualitäten sind an ihren Streifen zu erkennen. Je deutlicher der Kontrast zwischen den hellen Spitzen und dem schwarzen Streifen, desto höher ist die Qualität. Rasierpinsel mit diesem Besatz werden oft noch ganz traditionell von Hand gefertigt. Die einfachere Dachshaarqualität ist das Stockhaar, das durchgehend schwarz oder grau ist. Hochwertiges Kunsthaar wird als Besatz für Rasierpinsel zunehmend beliebter und ist dem Dachshaar oder Silberspitz nachempfunden. In Punkto Weichheit und Cremigkeit des erzeugten Schaums kommt es dem natürlichen Dachshaar erstaunlich nahe. In Bezug auf Haltbarkeit und Trocknung haben Rasierpinsel mit synthetischem Besatz sogar leichte Vorteile und sind deshalb eine echte Alternative zum Naturhaarbesatz.

Die Größe, Form und Griffmaterial der Rasierpinsel

Beim Kauf eines Rasierpinsels sollte auch auf Größe und Form geachtet werden, da diese nicht nur für das Handling entscheidend sind, sondern auch für die Auswahl eines passenden Halters eine Rolle spielen. Für einen Mann durchschnittlicher Größe sind meist Rasierpinsel mit Ringgrößen zwischen 20 und 24 Millimeter gebräuchlich. Will man nur Konturen rasieren, ist es nicht notwendig das ganze Gesicht einzuschäumen. In diesem Fall lässt sich mit einem etwas kleineren Pinsel präziser arbeiten. Bei entsprechender Körpergröße kann natürlich auch zu einem größeren Rasierpinsel gegriffen werden. Auch die Form des Griffes und das Material sind wichtig für die Handlage und die Auswahl des passenden Halters. So sind Rasierpinsel, deren Griffe durchgehend aus Holz, Horn oder Kunststoff bestehen meist leichter und ausgewogener in der Balance als Rasierpinsel mit Metallfuß. Aus diesem Grund ist bei der Wahl des Halters darauf zu achten, dass Rasierpinsel mit Metallfuß, wie beispielsweise die der Sophist Reihe von Mühle, am Fuß in den Halter eingehängt werden, während dies bei anderen Pinseln am Ring üblich ist. Neben diesen eher praktischen Überlegungen sollte natürlich auch der ästhetische Aspekt eine Rolle spielen. So kann hier in unserem Shop aus einer Vielzahl von Formen und Materialien gewählt werden. Edle Hölzer und poliertes Horn sind ebenso zu finden wie hochwertige Kunststoffe in verschiedenen Designs. Natürliche Materialien wie Holz und Horn benötigen mehr Pflege als die robusteren Kunststoffe. Horn beispielsweise sollte, damit es nicht spröde und brüchig wird, bei Bedarf gefettet werden. Dies kann mit Hornbalsam erfolgen. Holz sollte niemals über längere Zeit Feuchtigkeit ausgesetzt sein, da es sonst quellen und reißen kann.

Zubehör mitbestellen

Zum Rasierpinsel sollte, falls noch nicht vorhanden, ein passender Halter gleich mitbestellt werden. Der Rasierpinsel sollte immer mit dem Pinselkopf nach unten hängend gelagert werden. So kann nach dem gründlichen ausspülen und ausschleudern die Restfeuchtigkeit nach unten entweichen. Der Rasierpinsel trocknet so schneller, was für die Haltbarkeit von Besatz, Verklebung und Pinselfuß von Vorteil ist. Ein weiteres nützliches Accessoires zu Pinsel und Halter ist eine Seifenschale. Auch hier finden Sie einige in unserem Shop. In der Seifenschale kann die Rasierseife oder Rasiercreme bequem und sauber aufgeschlagen werden und kann auch nach der Rasur dort verbleiben. Beachten Sie hier auch unsere Set Angebote, bei denen wir exemplarisch einige Rasierpinsel mit passendem Halter und Seifenschale für Sie zusammengestellt haben.

Den Rasierpinsel in Betrieb nehmen

Wir empfehlen, den neu erworbenen Rasierpinsel vor der ersten Verwendung unter klarem Wasser oder unter Zugabe von ein wenig Haarwaschmittel auszuspülen. Geben Sie die Rasierseife oder etwas Rasiercreme in die Seifenschale. Halten Sie den Pinselkopf unter warmes Wasser, bis dieser genug Feuchtigkeit aufgenommen hat und schleudern Sie das überschüssige Wasser aus. Dies ist wichtig damit der Rasierschaum nicht zu dünn gerät. Dann bewegen Sie den befeuchteten Rasierpinsel entweder im geraden Strich oder in leicht kreisenden Bewegungen mit wenig Druck und ohne das Besatzhaar zu verdrehen über die Rasierseife. Sie werden bemerken, wie sich Ihre Rasierseife mit der Zeit in cremigen, feinporigen Schaum verwandelt. Zu Beginn ist es nicht selten, das der Rasierpinsel ein paar Haare verliert, die nicht von der Verklebung erfasst wurden. Dies sollte aber bald aufhören. Wichtig ist, dass Sie den Pinselkopf nicht aufdrücken oder verdrehen, da dies zu Haarbruch führen kann. Auch das Einschäumen des Barthaares sollte mit wenig Druck in geraden oder leicht kreisförmigen Bewegungen geschehen. Sind die zu rasierenden Stellen eingeseift, ist es wichtig den Rasierschaum einwirken zu lassen, bis das Barthaar gequollen und somit bereit für eine schonende Rasur ist. Spülen Sie Ihren Rasierpinsel nach Verwendung immer gründlich unter klarem Wasser aus und schleudern Sie das Wasser aus dem Pinselkopf. Dies ist wichtig, da verbleibende Rasierseife auch das Besatzhaar und die Verklebung angreifen würde. Haarbruch und Haarverlust beim Rasierpinsel wären die Folge. Lagern Sie Ihren Pinsel dann mit dem Pinselkopf nach unten hängend in einem passenden Halter, so dass die Feuchtigkeit nach unten entweichen kann und nicht in den Pinselfuß läuft.

Startseite   Impressum   Widerrufbelehrung   Datenschutz   AGB   Copyright © 2010 - 2019   Barth und Haefner ™  
rakna WebDesign